Stellen Sie sich eine Welt vor, in der alles fließt

In 8 Minuten gelesen *

(Photo by Steve Roe on Unsplash)

Jegliche Hardware wird künftig Software enthalten – und damit digital steuerbar sein. Etwa mit Updates, welche das Handling aller Gegenstände um uns herum verbessern und stetig mit neuen Funktionen ergänzen. Solche digitalen Logiken prägen künftig unsere Welt. Schreibt Zukunftsforscher Kevin Kelly in einem spannenden Buch.

 

 

Sein Titel beeindruckt: „The Inevitable – Das Unvermeidbare“. Kevin Kelly scheint zu wissen, wo die digitale Reise hinführt. Kelly hat bereits 1985 einen Internet-Service entwickelt und 1993 das Magazin „Wired“ mitbegründet. Er berichtet seit mehr als 30 Jahren über langfristige Trends von Technologie, IT-Werkzeugen und kulturellem Verhalten.

Bereits 2016 hat er ein Buch herausgegeben, das mehrfach ausgezeichnet wurde: „The Inevitable: Understanding the 12 Technological Forces That Will Shape Our Future”. Darin beschreibt Kelly zwölf zentrale Entwicklungen, die unsere Zukunft aus seiner Sicht maßgeblich prägen werden – vom Internet der Dinge über künstliche Intelligenz bis hin zu einer allgegenwärtigen Vernetzung.

 

Wie Software die Welt aufißt

Dabei schafft er es auf einfache Art und Weise, die tiefergehenden Logiken herauszuarbeiten, die hinter diesen digitalen Technologien stecken. Daher liefert das Buch eine gute Grundlage, sich in digitale Logiken einzuarbeiten.

Im dritten Kapitel erörtert er, welchen digitalen Charakter Produkte und Services künftig haben werden. Die Logik dahinter bezeichnet er mit „Flowing“.

In der folgenden Zusammenfassung habe ich einige Stellen des Buchs (relativ frei) übersetzt und auch ihre Reihenfolge geändert, um den Lesefluss zu erleichtern.

Digitalisierung: Eine Welt, in der alles fließt (Photo by Sanjeevan SatheesKumar on Unsplash)

 

Flowing

Kelly beschreibt das Internet als eine gigantische Kopiermaschine. So arbeitet es technisch. Alles wird kopiert von Server zu Server. Tausendfach. Kann etwas kopiert werden – ein Lied, ein Film, ein Buch – und gelangt es ins Internet, so wird es kopiert werden.

Frei fließende Kopien – Flowing – sind die Natur der globalen Kommunikationssysteme, so Kelly. Der Fluss der Kopien ist unvermeidlich.

„Dieses Superverteilungssystem ist zur Grundlage unserer Wirtschaft und unseres Wohlstandes geworden. Die sofortige Vervielfältigung von Daten, Ideen und Medien bildet die Grundlage für alle wichtigen Wirtschaftssektoren … insbesondere der Teile unserer Wirtschaft, in denen die USA einen Wettbewerbsvorteil haben und viel exportieren. Unser Wohlstand basiert auf einem sehr großen Laufwerk, das prompt und beständig Kopien erstellt.“ (Zitat Kelly)

 

Software regiert über Atome – und über digitale Geschäftsmodelle

Auch Geräte sind in diesem Fluss eingebunden, erklärt Kelly. Denn alle Geräte werde vernetzt sein und wir werden ihren Wert nicht an ihren Atomen ermessen, sondern an ihrer Fähigkeit, sich dank digitaler Services an unsere Bedürfnisse anzupassen.

Ehemals solide Produkte aus Stahl und Leder werden heute schon als wandlungsfähige Dienstleistungen verkauft, die ständig aktualisiert werden.

Wie die digitale Logik dahinter genauer funktioniert, präzisiert Kelly anhand von vier Stadien des Fließens:

  1. Stadium: fest. Produkte sind selten und erfordern viel Know-how.
  2. Stadium: frei. Allgegenwärtig. Die erste Disruption erfolgt durch wahlloses Kopieren.
  3. Stadium: Fließen. Teilen. Die zweite Disruption entflechtet Produkte in einzelne Teile und mischt sie neu. Jedes Element fließt und findet neue Verwendung in neuen Kombinationen. Das Produkt ist jetzt ein Stream von Services aus der Cloud. Diese wird zu einer Plattform für Wohlstand und Innovation.
  4. Stadium: Öffnung. Werden. Streams mit leistungsstarken Services und fertigen Teilen ermöglichen es Amateuren mit wenig Erfahrung, aber ungebundener Kreativität, neue Produkte und Kategorien zu schaffen. Der Status kehrt sich um, das Publikum ist nun der Künstler. Die Produktion erreicht eine ungeahnte Vielfalt und Qualität.

In der Content-, Musik- und Film-Branche kann man diese vier Stufen schon gut erkennen. Aber, so Kelly, das ist nur der Anfang:

„Was mit Musik, Büchern und Filmen passiert ist, passiert jetzt mit Spielen, Zeitungen und Bildung. Das Muster wird sich auf Transportwesen, Landwirtschaft und Gesundheitswesen ausweiten. Produkte wie Fahrzeuge und Medikamente und gar landwirtschaftliche Felder beginnen zu fließen. Traktoren werden zu schnellen Computern mit Laufflächen, Medikamente werden zu molekularen Informationskapseln, die von Patient zu Arzt und wieder zurück fließen, und Felder werden zu einer Trägerschicht für ein Netzwerk von Sensoren.“ (Zitat Kelly)

 

Wert hat nur, was nicht kopiert werden kann

Kelly folgert nun: Wenn Kopien im Überfluss vorhanden sind, werden sie wertlos. In einer digitalen Welt der freien Kopien besitzt nur das einen Wert, was nicht kopiert werden kann.

„Vertrauen zum Beispiel kann nicht kopiert oder in großen Mengen reproduziert werden. Sie können Vertrauen nicht meterweise handeln. Sie können keine Vertrauensstellung herunterladen und sie in einer Datenbank speichern. Vertrauen muss im Laufe der Zeit erworben werden.“(Zitat Kelly)

Digitalisierung: Vertrauen als geschäftlicher Wert (Photo by rawpixel on Unsplash)

 

Kelly nennt im Folgenden acht Werte und Services, die nicht kopiert werden können. Sie reichen von Authentizität über Personalisierung bis hin zu Auffindbarkeit. Bei letzterem bezahlt man zum Beispiel nicht für die Kopie an sich, sondern dafür, dass man etwas Passendes findet.

 

Fazit: Wir sind erst am Anfang der Entwicklung

Für Kelly hat der Zustand des Fließens gerade erst angefangen. Anhand der digitalen Medien lässt sich die Entwicklung schon erkennen. Aber aus seiner Sicht gibt es noch enorm viele Prozesse und auch Infrastruktur, die digital verflüssigt werden können. Aber ins Fließen werden sie kommen, sagt Kelly:

„Die stetige Neigung zu Entmaterialisierung und Dezentralisierung führt die Entwicklung voran. Software wird Hardware schlagen und Wissen wird über Atome regieren. Weitere Ströme sind unvermeidlich.“

„Stell dir eine Welt vor, in der alles fließt.“ (Zitat Kelly)

Digitalisierung: Eine Welt, in der alles fließt. (Photo by NASA on Unsplash)

 

Jede Woche eine kostenlose Summary der besten Business Ratgeber!

finden Sie beim Lese-Coach Dennis Fischer auf 52ways. Wer endlich mehr lesen will, dem empfehle ich seine 14-Tage Challenge.

 

Informieren Sie sich über den nächsten Beitrag, um 10% Rabatt auf den ersten Artikel zu erhalten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*